morgen- abend
(Konzept)





"lux.us" Lichtkunstpreis Lüdenscheid 
2007










Text
                                                         Video


   
   


Projektentwurf

Zwei unterschiedlich grosse Hütten stehen zentriert übereinander, die äussere, grössere Hütte misst 260 cm x 260 cm x 230 cm- die innere, kleinere Hütte misst 200 cm x 200 cm x 200 cm. In dem Zwischenraum der beiden Hütten sind im gleichmässigen Abstand Tageslichtröhren angebracht. Alle Wand- und Deckenflächen beider Hütten sind auf die gleiche Art gebaut:
längshalbierte Baumstämme, mit einem Durchmesser von ca.10 cm, werden senkrecht nebeneinander mit der flachen
Seite auf milchiges Acrylglas geschraubt- die so entstandenen Wände und Decken werden-
für die äussere Hütte mit dem Holz aussen, für die innere Hütte mit dem Holz innen-
zusammengefügt.


              



Die natürliche Unregelmässigkeit der Stämme lässt Spalte frei,
durch die das Licht, vom Acrylglas gestreut, dringt.

Die Hütten stehen in einem dunklem Raum, der zwei Zugänge hat-
der Eingang der Hütten schliesst mit einem der Zugänge des Raumes ab. So kann man entweder nur in das Innere der Lichthütte, oder man kann sie nur von Aussen sehen, ohne sie betreten zu können.